Sichtbaren Impressionen

Online Marketing, SEO & SEA Beratung

Sichtbaren Impressionen

Bei sichtbaren Impressionen sieht ein Nutzer eine Sekunde lang mindestens 50 % Ihrer Anzeige. Sie legen den Betrag fest, der pro 1.000 sichtbare Impressionen geboten werden soll.

vCPM-Gebote (Cost-per-1000-Impressions für sichtbare Impressionen):

Dies ist eine Strategie zur manuellen Gebotseinstellung. Sie bietet sich an, wenn Sie mit Ihren Anzeigen vor allem Aufmerksamkeit wecken möchten und es nicht so sehr darum geht, Klicks oder Zugriffe zu generieren. Sie haben die Möglichkeit, den Höchstbetrag festzulegen, den Sie pro 1.000 sichtbare Anzeigenimpressionen im Google Displaynetzwerk zu zahlen bereit sind. vCPM-Gebote sind vermutlich nicht für Sie geeignet, wenn Sie mit Ihrer Kampagne auf eine Direct-Response des Kunden abzielen, z. B. auf den Kauf eines Produkts oder das Ausfüllen eines Formulars.

Vorteil

Sie können sichtbare Impressionen (Active View) nutzen, um herauszufinden, ob Ihre Anzeige für die bestimmte Zielgruppe angezeigt wird. Diese Technologie wird auf verschiedenen Websites, wie beispielsweise YouTube angeboten. Sie kann auch bei mobilen Apps im Displaynetzwerk verwendet werden. Sie bezahlen anschließend nur noch für solche Impressionen, die als „sichtbar“ eingestuft wurden.